Aller Anfang ist schwer, auf dem Weg zum Unternehmer!

/, Aus dem Leben, Beruf und Karriere, Blogparaden, Coaching, Work Life Balance/Aller Anfang ist schwer, auf dem Weg zum Unternehmer!

Aller Anfang ist schwer, auf dem Weg zum Unternehmer!

Aller Anfang ist schwer, auf dem Weg zum Unternehmer!

Ich liebe Blogparaden und bin diese Woche auf folgende von Eva Laspas, von der Akademie Schreiben lernen gestoßen, „So heb‘ ich mich ab

Was mir klare Positionierung gebracht hat!“ Für mich als Selbstständigen mit einem Einzelunternehmen, der Wunschschmiede, sowie einer Tätigkeit als einer von 3 Gesellschaftern der Dirty Beaches GbR. Ein Unternehmen gesund, funktionierend und wirtschaftlich aufzubauen ist gar nicht so einfach. Zum Unternehmer wird man schnell, man geht auf das Gewerbeamt, holt sich einen Gewerbeschein und schon kann man im Prinzip loslegen! Aber zum Unternehmertum gehört so viel mehr!

Von der Idee zur Selbstständigkeit!

Aller Anfang ist schwer und jeder sollte sich vor diesem Schritt genau überlegen, ob man sich selbstständig machen möchte und vor allem mit was! Du brauchst eine Idee, für die Du brennst! Danach empfehle ich Dir dich mit deiner Idee zu beschäftigen und erst einmal Brainstorming zu machen! Analysiere und prüfe den Markt und deine Wettbewerber! Beschäftige dich danach mit folgenden Fragen: Ist meine Idee umsetzbar? Was ist mein Alleinstellungsmerkmal? Was benötige ich alles um meine Idee umzusetzen? Ist meine Geschäftsidee für mich überhaupt finanzierbar?

Ein Konzept und ein Businessplan!

Als nächsten Schritt solltest Du Dir jetzt Gedanken zu deinem persönlichen Unternehmenskonzept machen und ein tragfähiges Konzept für Dich erstellen! Ich empfehle Dir zudem unbedingt einen Businessplan und einen Finanzplan für die ersten 3 Geschäftsjahre zu erstellen!aller anfang ist schwer

Es gibt keine Lehre oder Ausbildung zum Unternehmer!

Fakt ist Unternehmer ist kein Lehrberuf und es gibt keine Ausbildung dazu! Aber man kann es lernen, sich Hilfe und Unterstützung holen und sich gezielt auf seine selbstständige Tätigkeit als eigener Chef vorbereiten! Es gibt Seminare, Trainings, Coachings, Webinare und Workshops für Existenzgründer! Beispielsweise die Industrie und Handwerkskammer, die Agentur für Arbeit in Deutschland und das AMS sowie die Wirtschaftskammer in Österreich unterstützen Unternehmer bei der Umsetzung und Gründung ihrer Geschäftsidee! Hole Dir soviel Informationen wie möglich ein!

Hole Dir Unterstützung und Hilfe!

Ganz, ganz wichtig für eine Unternehmensgründung ist es meiner Meinung nach sich Hilfe und Unterstützung zu holen! Man kann nicht alles wissen, da keiner von uns in der Schule, in der Lehre und Ausbildung oder im Studium zum Unternehmer ausgebildet wurde. Du begibst Dich in komplettes Neuland und Dir fehlt es an unternehmerischen Wissen und Know How. Informiere Dich über Schulungen, Trainings, Coachings, Workshops, Seminare, online Webinare, Weiterbildungen und Fortbildungen für Gründer und Selbstständige!

Nutze staatliche Förderungen und Zuschüsse!

Neugründungen von Firmen und Selbstständigen werden teilweise vom Staat gefördert! In Deutschland kann man beispielsweise mit Hilfe des Gründerzuschusses aus der Arbeitslosigkeit gründen. Außerdem gibt es Förderungen und Zuschüsse, wie zum Beispiel die das Vorgründercoaching Bayern oder das Bafa Coaching! Dabei hast Du die Möglichkeit gemeinsam mit einem Coach gezielt unternehmerische Tätigkeiten zu erlernen. Informiere Dich, hole Dir Hilfe und Unterstützung und nutze jede Bildungsmöglichkeit für angehende Unternehmer!

Ein Coach bringt Dich weiter auf dem steinigen Weg zu deinem Traum der Selbstständigkeit!

Ich selbst habe zu Beginn meiner Selbstständigkeit mit einem Coach, Herrn Klaus Schaumberger, zusammengearbeitet! Dafür habe ich staatliche Förderungen beantragt und  genutzt! In den Bereichen Positionierung, Akquise und online Marketing konnte ich sehr vieles von Herrn Schaumberger lernen!

Gezielte Planung und Vorbereitung vor dem Start!

Bereite dein zukünftiges Unternehmen vor dem Start soweit wie möglich vor, so dass alles steht bevor Du loslegst! Dazu gehören die Erledigung aller Formalitäten, deine Webseite, deine sozialen Medien, deine Buchhaltung, deine Abläufe, deine Steuer, u.v.m. – einfach alles sollte soweit stehen! Ab dann beginnt der unternehmerische Ernst und das Tagesgeschäft! Jetzt geht es darum Kunden zu gewinnen und deine Firma kontinuierlich aufzubauen und weiterzuentwickeln!

Erstelle Dir deine Wunschkunden!

Jeder Selbstständige sollte seinen Markt genau kennen. Mit Hilfe von den sogenannten Wunschkunden ist dieses um ein vielfaches einfacher!

Regelmäßige Fort –  und Weiterbildung ist das A & O!

Bilde dich regelmäßig fort und weiter! Dies geht sehr gut mit Seminaren und Webinaren! Du solltest als Unternehmer nie stehen bleiben! Wie sagt man so schön, „Wer rastet der rostet“! Meine Schwerpunkte in der persönlichen Weiterbildung liegen dabei in 3 Bereichen:

  1. Marketing und online Marketing
  2. Meine angebotenen Leistungen
  3. Unternehmerisches Wissen und Know How

Austausch und Netzwerken!

Tausche Dich als Unternehmer regelmäßig mit anderen Unternehmern aus. Besuche Businessmeetings und Unternehmertreffen. So kannst Du von anderen Selbstständigen lernen und profitieren. Baue Dir ein Netzwerk auf sowohl online als auch offline! Jeder den Du kennst sollte darüber informiert sein, dass Du jetzt dein eigener Chef bist! Ein altes deutsches Sprichwort sagt, „Durchs Reden kommen die Leute zusammen“!vernetzung

Nutze das Internet um deinen Bekanntheitsgrad zu erhöhen und Kunden zu gewinnen!

In der heutigen Zeit gibt es so viele Möglichkeiten, ich nutze beispielsweise die Businessplattformen Xing und LinkedIn, sowie die sozialen Medien Facebook, YouTube, Twitter und Instagram für meine Selbstständigkeiten! Außerdem blogge ich, nutze Google mit all seinen Möglichkeiten!

Lass Dich und deine unternehmerischen Tätigkeiten weiterempfehlen!

Lasse dich weiterempfehlen! Wenn jemand etwas gut gefallen hat empfiehlt er es weiter, dass macht jeder so! Wenn es Dir in einem Restaurant gut geschmeckt hat, empfiehlst Du es weiter! Dies geht online und offline! Hole Dir zudem Bewertungen über Google, Facebook, usw.!

Und zu guter Letzt…

Glaube an Dich, Deine Idee, Deine Selbstständigkeit, Deine Stärken und bleibe dran! Lass Dich auch von Rückschlägen nicht entmutigen! Regelmäßiges und gezieltes Arbeiten bringt Dich weiter! Du ganz alleine bist für Dich verantwortlich, Du bist Dein eigener Chef und Du ganz alleine weißt wofür Du arbeitest! Sei geduldig, arbeite sorgfältig und gewissenhaft, schiebe nichts unangenehmes vor Dir her und vergesse nie, aller Anfang ist schwer! Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

Du ganz alleine hast es in der Hand!

Du überlegst den großen Schritt in die Selbstständigkeit zu gehen oder möchtest Dich beruflich verändern? Weißt aber nicht wie und welcher Weg für dich der richtige ist? Das individuelle Karrierecoaching der Wunschschmiede könnte Dir dabei helfen und Dich weiterbringen! Aller Anfang ist schwer und mit professioneller Hilfe und Unterstützung ist es leichter! Starte in ein neues Leben, sei mutig und wage den Schritt in die Selbstständigkeit! Dann ist es an der Zeit für dich zu handeln! Hol Dir die nötigen Informationen! Vereinbare noch heute ein kostenloses Erstgespräch unter

EMail
Telefon

Info zum Autor:

Seit über zehn Jahren arbeite ich, Andreas Schmied, mit Menschen zusammen, die unterschiedlicher nicht sein können. Sei es mit Menschen mit Behinderungen in Behindertenwerkstätten, Arbeitnehmern und Arbeitgebern in Unternehmen, mit Betriebsräten, Menschen in Lebenskrisen, in der Erwachsenenbildung, sowie mit Schülern und Lehrern. Im Laufe meines beruflichen Werdegangs habe ich unterschiedliche Ausbildungen absolviert, u.a. als Diplom Sozialpädagoge (FH), Trainer und Coach. Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen sind ständige Begleiter meines Lebens. Bereits in jungen Jahren sammelte ich ehrenamtlich als Leiter der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg und als Mitglied des Jugendparlaments der Gemeinde Unterhaching erste Erfahrungen für meine berufliche Zukunft.

Ein Kommentar

  1. Eva Laspas 11. Mai 2017 um 18:00 Uhr- Antworten

    Lieber Andreas,
    danke dir für deinen Beitrag – eine super Anleitung für jeden, der sich in die Selbstständigkeit wagen mag.
    Da kann man gleich losstarten.
    lg Eva

Hinterlassen Sie einen Kommentar